Startseite
PDF Drucken E-Mail

 

Perfekter Saisonabschluß der Koblenzer Hockeyschängel

Koblenzer Hockeyschängel, das sind die Elternhockey und Freizeithockey-Spielerinnen und -Spieler des Hockeyclubs Rot- Weiß Koblenz. Zu dem Namen kam es beim ersten  Elternhockeyturnier vor ein paar Jahren bei Rot-Weiß Köln, wo jede Mannschaft einen Teamnamen hat. Was lag da näher als den Schängel dazu zu verwenden. Dies führt sofort zu Gesprächen bei der Begrüßung vor den Spielen.

So kam es, daß wir auf einem unserer Turniere die R(h)einschläger aus Bad Honnef kennenlernten, die mal gerne zu einem Training auf dem Kunstrasen in Koblenz ein Spiel gegen uns machen wollten, da sie noch immer auf Naturrasen trainieren. Zum Saisonabschluss ist es dann gelungen zahlreich aus Bad Honnef anzureisen. Somit konnte ein Spiel auf Dreiviertelfeld stattfinden. Da auf Seiten von Bad Honnef, sicherlich einige Senioren, bzw. mehr auf dem Platz standen als auf unserer Seite, profitierten sie unter anderem auch aus ihrer Erfahrung. Jedoch fanden wir Hockeyschängel innerhalb der Spielzeit mehr und mehr zum Spiel. Nach  4 x 15 min Spielzeit siegten die Gäste vom Hockey- Club Bad Honnef e.V.  mit 4:0.

Dank der sommerlichen Temperaturen blieb man noch einige Zeit nach dem Spiel gemütlich zusammen um sich nach dem Spiel noch ein wenig auszutauschen.

Heike Hoffmann

 

 


Pressemitteilung vom 1.10.2018

 

RWK-Mädchen sind Vizemeister

Hockey - In der Endrunde der Verbandsliga ging es für die Mädchen B (U12) des HC RW Koblenz nach Frankenthal. Mit 30 Punkten aus 10 Spielen und einem Torverhältnis von 29:3 ging die Mannschaft vom Trainerteam Marina Kuss und Leonie Schäfer bestens gewappnet in die letzten Spiele der Feldsaison und den Kampf um die Meisterschaft.
Mit voller Besetzung erspielten sich die Mädchen gegen TG Frankenthal 2 (1:0) und den VfL Bad Kreuznach 2 (3:1) zwei verdiente Siege.
Die Aufregung stieg bei den Spielerinnen, Trainern und den zahlreich mitgereisten Fans als es im letzten Spiel der Saison um die Meisterschaft ging, denn weder Alzey noch Koblenz hatten in dieser Saison verloren.

Koblenz startete selbstbewusst in das Spiel gegen TV Alzey und überraschte diese mit dem 1:0. Alzey musste das zweite Gegentor ihrer gesamten Saison erst einmal verkraften. Durch ihre körperliche Überlegenheit und gute Chancenverwertung drehte der Gegner gegen Ende der ersten Halbzeit das Spiel durch drei schnelle Tore. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Koblenzerinnen im eignen Schusskreis viel zu tun und konnten zwei weitere Gegentreffer nicht verhindern. Die Koblenzer Mädchen kämpften bis zum Schluss und erzielten ihren zweiten Treffer. Erstmals mussten sich die Mädchen des HC RW Koblenz in ihrem letzten Feldsaisonspiel mit 2:5 geschlagen geben und holten die Vizemeisterschaft in ihrer Altersklasse.
Aus Koblenzer Sicht eine vollkommen gelungene Saison. Das Trainergespann ist mehr als stolz eine so wachsende Mannschaft, welche sich aus erfahrenen Hockeyspielerinnen und vielen Neuzugängen zusammensetzt, trainieren und begleiten zu dürfen.
Zur Hallensaison nach den Herbstferien greifen die Koblenzerinnen erneut an!